Was für ein Sonntag! Einen großartigen 5:4 Auswärtssieg feierten unsere Jungs am 11. August beim Bremer TC. In starker Besetzung mit 2 spanischen, einem argentinischen und vier niederländischen Profis wollte der Gastgeber gegen Alster den entscheidenden Sieg für den Klassenerhalt einfahren. Die Frage war außerdem wie die knappe 4:5 Niederlage gegen Rot Weiß Berlin vom Team verkraftet werden und das Fehlen von Leistungsträger Pedro Sakamoto kompensiert werden würde. Denn Alster spielte neben Spitzenspieler Vaclav Safranek mit einer komplett norddeutschen Truppe. Einmalig in der zweiten Bundesliga.

Die erste Einzelrunde ließ sich hervorragend an. Julian Reister an Position 4 gewann in 2 Sätzen gegen den Niederländer Colin van Beem (ehemals atp 537), hatte immer wieder die bessere Antwort. Genauso gut machte es Leonard von Hindte an Position 6 gegen den Niederländer Lennert van der Linden (ehmals atp 439). Eine sehr erfolgreiche Woche für Leo, der beide Einzel am Wochenende gewinnen konnte. An Position 2 war es für George von Massow gegen den Argentinier Juan Ignacio Galarza zu schwierig. Trotz vollen Einsatzes musste er sich mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Ähnliches galt für Demian Raab, der an Position 3 mit dem Spielniveau des Spaniers Eduard Esteve Lobato (aktuell atp 361) überfordert war. Im Spitzeneinzel trumpfte unser Vaclav Safranek auf und gewann in einer grandiosen Partie gegen den Spanier Raul Brancaccio (aktuell atp 280) vor dem lautstarken Bremer Publikum 7:6, 6:4. Bremens Nr. 1 wusste hin und wieder nicht, wie ihr geschah. Die Spielstärke des Ex-Alsteraners Nick van der Meer (ehemals atp 332) ist bekannt und als David Eisenzapf seine zwei mutig erspielten Satzbälle im 2. Satz nicht verwerten konnte, ließ sich der Routinier aus Bremen nicht mehr aufhalten.

3:3 nach den Einzeln, top, aber es galt, eingespielte, erfolgsverwöhnte Bremer Doppel zu schlagen. Demian Raab spürte sich ohne Pedro heute nicht im Spitzendoppel. So kam neben zwei bewährten ein neues Duo zum Zuge. Während George und Julian unter dem Jubel der Bremer Fans im Spitzendoppel gegen Brancaccio/Galarza einen schwierigen Stand hatten und klar verloren, gewannen sowohl Vaclav und Leo im 2. Doppel als auch Demian und Flemming im 3. Doppel relativ ungestört den 1. Satz. Die Zuschauer konzentrierten sich nun auf Court 2, auf dem Vaclav und Leo den Verlust des 2. Satzes trotzdem verkrafteten und sich im äußerst knappen Match-Tiebreak 11:9 nervenstark gegen Esteve Lobato/van der Meer durchsetzten. 4:4 wie gegen RW Berlin vor zwei Tagen, wo man zwei Doppel mit Matchbällen verlor. Nun ruhten alle Augen auf Lennert van der Linden/Yannick Ebbinghaus, die sich prompt mit Re-Break und Break gegen Demian und Flemming den 2. Satz sicherten. Demian mit seiner Erfahrung und Flemming mit seiner Energy waren eine Synergie, bei der der eine Rückhalt und der andere Feuer gab. Die Alsteraner blieben mutig und holten den Herzschlag Match-Tiebreak völlig verdient 10:7 nach Hause und zeigten damit, was für ein Charakter in dieser Mannschaft steckt. Nur zwei Tage nach dem bitteren 4:5 mit zwei verlorenen Matchtiebreaks folgte ein 5:4 mit zwei gewonnenen Match-Tiebreaks. Frenetischer Jubel im Team, das einen Extratanz „Brasil, Brasil“ für Pedro auf die rote Asche hinlegte. Die freundlichen Bremer, die eine sehr gute Stimmung auf ihrer Anlage hatten, gratulierten den Hamburgern zu ihrer tollen Teamleistung, bei der die Norddeutsche Mannschaft mit dem Tschechen an der Spitze die Oberhand behielt.

Der 4. Tabellenplatz täuscht, da zwei Teams ohne Verlustpunkte sicher durch sind und Bielefeld ohne jeden Punkt abgestiegen ist. Die restlichen 6 Teams sind quasi gleichauf und kämpfen um den Klassenerhalt.

Bitte kommt am Freitag, 16. August ab 13 Uhr und am Sonntag, 18. August ab 11 Uhr (=Ligafinale) zu den letzten beiden Heimspielen und helft unseren Jungs die Belohnung für die tolle Saison, den Klassenerhalt, einzufahren. Alster Go! // Maren Raab

Tags:

  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *