Deutsche Meisterschaften der Knaben A in Nürnberg

Im 1. Spiel kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit dem UHC, gegen den wir bei den NODM im Halbfinale verloren hatten. Nach schwacher 1. Halbzeit kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und hatte Chancen auf den Sieg. Am Ende 1:1. Im 2. Spiel ging es gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Gruppe, den Münchener SC. Unsere Jungs erspielten sich viele Chancen, aber der Ball wollte nicht ins Tor und es reichte nur zum 0-0.

Damit war die Konstellation vor dem letzten Gruppenspiel gegen den Feldmeister DSD Düsseldorf klar: ein Sieg musste her, um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Die Düsseldorfer erwiesen sich als der erwartet starke Gegner und trotz gutem Spiel und leidenschaftlichem Einsatz wurde das Spiel mit 1-3 verloren. Damit ging es am Sonntag im Spiel um Platz 5 gegen den Mannheimer HC. Ein ausgeglichenes Spiel, das trotz zwischenzeitlicher Führung letztlich mit 1-2 verloren wurde.

Am Ende steht ein 6. Platz für unsere Jungs, die eine klasse Saison gespielt und sich auf der Deutschen Meisterschaft als tolle Mannschaft präsentiert haben.   

Ein großer Dank geht an das Trainerteam mit Christian Ridder (Trainer), Fabian Rozwadowski (Co-Trainer) und Edrys Barmak Razmenda (Physio), die die

Mannschaft immer wieder erstklassig auf die Gegner eingestellt haben. Ein ebenso großer Dank gilt der Elternschaft, die durchgehend für phantastische, lautstarke Unterstützung der Mannschaft gesorgt hat. Es hat großen Spaß gemacht // Klaus Schockmann