Die Mädchen A für die DM am 20./21. Oktober in Krefeld qualifiziert!

Mädchen A

Mit einer sehr starken Vorstellung an beiden Tagen, konnte sich die Mädchen A von Trainer Marcel Ahlgrimm, Co-Trainer Leon Glogner, Co-Trainer Max Landshut und Betreuerin Karo Unkelbach für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Damit spielen die Mädels mit 3 anderen Teams nächstes Wochenende um den „Blauen Wimpel“ auf dem blauen neuen Kunstrasen des Crefelder HTC.

Am Samstag konnte die Heim-Mannschaft des Mannheimer HC mit 3:2 besiegt werden. Grundlage war eine richtig starke Performance in der 1. Halbzeit, die man mit 3:0 gewinnen konnte. In Halbzeit 2 kam Mannheim nur noch zum 2:3 heran, am Ende spielte das Team aber den Sieg sicher nach Hause. Im Finale am Sonntag war das Spiel lange sehr ausgeglichen, doch die Mädels behielten die Nerven und einen klaren Kopf und so gelang Lucia Unkelbach 7 min vor Schluss der entscheidende Treffer des Spiels mit einem Nachschuss. Wir sind alle sehr stolz auf die Mädels und werden nächsten Samstag im Halbfinale gegen Uhlenhorst Mülheim mitfiebern, wenn sie um den Platz im Finale kämpfen werden!

Weibiche Jugend B

Die wJB belegte am Ende Platz 3 in ihrer Zwischenrunde in Nürnberg. Gegen den späteren Sieger HG Nürnberg musste man sich denkbar knapp geschlagen geben. Das 0:1 konnte in der 49. min ausgeglichen werden, leider hielt die Freude nur kurz an, denn im nächsten Angriff ging Nürnberg direkt wieder in Führung. Das Team, das von Marcel Ahlgrimm trainiert wird, wurde interimsweise vom Damen-Trainer Jens „Maus“ George gecoacht, Unterstützung bekam wer von unserem neuen Trainer Julius Pöhling. Sehr niedergeschlagen war das Team am Samstag, gab dann Sonntag früh auch noch die beiden wichtigen Spielerinnen Tici Wiedermann und Antonia Bludau „frei“, die kurzfristig mit Maus zur wJA weitergefahren sind, die am Sonntag das Finale in Düsseldorf bestreiten konnten – dazu gleich mehr.

Im Spiel um Platz 3 durfte also Julius direkt ein wichtiges Spiel alleine coachen und die Mädels zeigten richtig Charakter, bogen einen Rückstand kurz vor Schluss noch um und so belegte man gemeinsam mit TuS Lichterfelde am Ende Platz 3. Danke an die Betreuerin Nadia Schön, die alles für das Team super vorbereitet hatte.

Weibliche Jugend A

Die WJA durfte am Samstag in Düsseldorf gegen die klar favorisierten Mädchen vom Mannheimer HC antreten. Interimsweise wurde das Team von Thomas Otten und Michi Behrmann gecoacht und mit einer geschlossenen und sehr kämpferischen Vorstellung wurde dem hoch gehandelten Mannheimer HC ein Unentschieden abgerungen. Das Penalty-Schießen musste also den Sieger bringen und nach einer wahren Nervenschlacht entschied am Ende Bekki Ruge das Spiel im 7. Penalty, da der Gegner mit seinem letzten Versuch an Marie Themlitz im Alster Tor scheiterte. Völlig fertig aber glücklich ging es für die Mädels also abends ins Bett mit dem Gedanken an das Finale gegen den wiederum klar favorisierten Düsseldorfer HC. Sonntag wurde das Team mit den beiden wJB-Spielerinnen Tici Wiedermann und Antonia Bludau verstärkt und auch Trainer Jens George reiste früh noch an, um die Spielerinnen zu unterstützen, denn Michi Behrmann war Sonntag bei den Bundesliga Herren in Krefeld im Einsatz und stand so nicht mehr zur Verfügung.

In einem wiederum mitreißenden Spiel unterlagen die Mädels dieses Mal knapp im 7 Penalty gegen Düsseldorf – knapper geht’s nicht. Aber man konnte in Summe doch sehr sehr stolz auf den Auftritt der Mädels sein, die von der Betreuerin Heike Clococeanu begleitet wurden.

Männliche Jugend A

Die MJA um das Trainerteam Jo Mahn, Till Führer und Christian Reimann konnte in Bestbesetzung auflaufen, kein Spieler musste für ein Herrenspiel abgestellt werden. Leider verlor man Samstag denkbar unglücklich mit 1:2 gegen die Zehlendorfer Wespen. Der 1:2-Anschlusstreffer fiel leider zu spät, um noch das Penalty Schießen zu erreichen. Gemeinsam entschied das Team um Betreuerin Sabine Campe, dass Jo Sonntag früh nach Hamburg zurückfliegen sollte, um die mJB beim Finale zuhause zu unterstützen. Am Rand stand also noch Till Führer – leider war die Enttäuschung der Jungs doch zu groß und so musste man sich mit einer herben Niederlage von 1:5 gegen den Gastgeber Münchner SC aus der Feldsaison verabschieden. Aber zur Halle wird nochmal gemeinsam angegriffen!

Männliche Jugend B

Unsere männliche Jugend B war ein toller Gastgeber der Zwischenrunde in Wellingsbüttel. Die Eltern haben eine super Veranstaltung mit Unterstützung von Lutz Hartmann und Max Hildebrandt hingelegt. Die Jungs begeisterten am Samstag mit einem spätem aber hochverdienten Ausgleich gegen den Nürnberger HTHC durch Joni Wachsmuth. Im Penaltyschießen war das Team Nervenstark und hatte mit Tommy Brückner einen super Torwart – so wurde der Finaleinzug klargemacht.

Am Sonntag ging es dann gegen den Berliner HC um das Ticket zur Deutschen Meisterschaft. Das Team spielte ein großartiges Spiel und das Endergebnis von 1:4 gibt das Kräfte-Verhältnis nicht richtig wieder. Traurig ob des Ergebnisses aber stolz auf die Leistung ging man schlussendlich vom Platz. Dank an das Trainerteam von Christian Ridder und Ceasar Dumas – Sonntag kam Jo Mahn noch kurzfristig aus München dazu. Besonderen Dank auch an das Orga-Team um Klaus Schockmann und seine vielen Helfer, die in sehr kurzer zeit wirklich alles mobilisiert haben – ihr habt da einen tollen Job gemacht.


Aus Sicht des Bereichsleiter Hockey Jugend möchte ich gerne noch ergänzen, wie intensiv das Trainerteam sich für die 5 Zwischenrunden engagiert und ausgetauscht hat und die Absprachen, wer wann am Sonntag noch wohin fahren sollte, um zu unterstützen, wurden kollegial im Sinne des Erfolges gemeinschaftlich besprochen!
Am Ende muss man sich über die Final-Teilnahme der Mädchen A freuen, auf der anderen Seite aber auch anerkennen, dass in der Breite Vereine wie Mülheim, Düsseldorf, Rot-Weiss Köln und auch der UHC Hamburg mehr Teams in eine Endrunde gebracht haben. Wir können und wollen uns also noch steigern – vielleicht schon in der Hallensaison. Aber jetzt erstmal alle Daumen gedrückt für die Mädchen A! // Michi Behrmann – Bereichsleiter Hockey Jugend

Tags:

  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *