Das Jahr des 100-jährigen Jubiläums beginnt für den Club an der Alster mit einem sportlichen Highlight. In der 800 Zuschauer fassenden Alster-Halle an der Hallerstraße richtet der Club vom 15. bis 17. Februar 2019 das bedeutendste Hockeyturnier für Vereinsmannschaften aus, den „EuroHockey Indoor Club Cup, Women“, wie der Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister offiziell heißt. Als Titelsponsor des Events konnte mit Edeka Niemerszein ein Unternehmen gewonnen werden, das die Hockeyabteilung des Der Club an der Alster schon seit vielen Jahren unterstützt.

„Für mich ist das eine Herzensangelegenheit“, erklärt Firmen-Mitinhaber Dieter Niemerszein jun., „weil ich schon seit vielen Jahren viel weniger Sponsor, denn Fan insbesondere des Damenteams von Alster bin und jedes Heim- und auch viele Auswärtsspiele begleite. Gleichzeitig liegt der Club an der Alster genau zwischen zwei Filialen von uns. Die Übernahme des Titelsponsorings passte demnach perfekt – und auch die anderen Mitinhaber sind sehr überzeugt.“

„Wir freuen uns, dass wir einen so langjährigen und freundschaftlich verbundenen Partner für das Titel-Sponsorship gewinnen konnten“, so Alsters Hockey-Vorstand Tim Jessulat. „Nicht nur weil EDEKA Niemerszein direkt bei uns um die Ecke ist – es passt einfach zu uns. Toll auch, dass das Unternehmen das Event an den Turniertagen mit kulinarischen Leckereien in einer kleinen Lounge begleiten wird.“

Über EDEKA Niemerszein:

Bereits 1965 eröffnete Dieter Niemerszein sen. einen kleinen Spar-Markt im Hirtenstieg in Norderstedt. 1968 fragte ihn der Inhaber der Spar-Großhandlung Bernhard Schmidt, ob er mit seinem Einzelhandelskollegen August Glasmeyer einen Markt in der Osterstraße/Ecke Heußweg eröffnen wolle. Er packte die Gelegenheit beim Schopfe und so wurde die Firma Glasmeyer/Niemerszein 1968 gegründet. Der Markt war zum damaligen Zeitpunkt der größte Spar-Supermarkt in Europa.

Aus Spar wird EDEKA

Die Geschäfte liefen gut und so wurde 1971 der Markt in der Hallerstraße/Rotherbaum eröffnet. In den folgenden Jahren kamen Märkte dazu. 1995 trennte sich die nachfolgende Generation Glasmeyer und Niemerszein und es wurden zwei verschiedene Firmen gegründet. 2006 wurde die SPAR-Großhandlung von EDEKA aufgekauft und das Unternehmen flaggte auf EDEKA Niemerszein um. Firmeninhaber von Niemerszein & Co. sind nun Dieter Niemerszein sen. und Andrea und Volker Wiem, die Tochter und der Schwiegersohn des Firmengründers. Anfang 2003 kam noch sein Sohn Dieter Niemerszein jun. dazu. Die Firma Niemerszein & Co. betreibt aktuell acht Filialen in Hamburg. 2015 feierte die Firma ihr großes Jubiläum: 50 Jahre Niemerszein.

Acht Landesmeister in Hamburg aktiv » zur Turnierseite

Für den EDEKA Niemerszein EuroHockey Indoor Club Cup, Women reisen die acht Landesmeister des Jahres 2018 aus Russland, den Niederlanden, der Ukraine, Belgien, Weißrussland, der Schweiz und Spanien nach Hamburg, um sich mit dem Club an der Alster als Deutscher Hallenmeister 2018 im Kampf um die europäische Hallenkrone zu messen.

„Wir möchten den Sportlerinnen und Zuschauern eine einzigartige Atmosphäre bieten und hoffen, dass dieser Europapokal allen viele Sporterlebnisse beschert, an die sie sich gern zurückerinnern“, so Dr. Carsten Lütten, 1. Vorsitzender des Der Club an der Alster. Die Halle soll dabei nicht nur das sportliche Herzstück, sondern Raum vielfältiger Begegnungen sein.

Der komplette Spielplan des Hallen-Europapokals:

Tags:

  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *