Mit drei Spielerinnen aus der eigenen Jugend im Meisterteam 2019 – Emily Kerner, 20 Jahre, Carlotta Sippel, 17 Jahre, Felicia Wiedermann, 17 Jahre – hat der Der Club an der Alster unter Beweis gestellt, dass seit einigen Jahren im Club eine exzellente Jugendarbeit geleistet wird.

Felicia „Tici“ Wiedermann, als Jüngste im Team, schoss in Krefeld bei der Deutschen Endrunde sowohl im Halbfinale als auch im Finale, in ihrem erst sechsten und siebten Bundesliga-Spiel, jeweils ein Tor. Carlotta Sippel machte den wichtigen zweiten Treffer am Samstag mit einer großartig geschlenzten Ecke, und auch Emily Kerner hatte beim Penalty-Schießen am Sonntag Verantwortung übernommen und scheiterte knapp am Pfosten. Zudem wurde Car-lotta gerade vorzeitig in den deutschen U21-Europameisterschaftskader 2019 nominiert.

Hier zeichnet sich die gute individuelle Arbeit von Berti Rauth, dem ehemaligen Damen-Bundestrainer, als Top-Ausbilder bei Alster im Bereich Technik in den letzten Jahren aus,

so der Bereichsleiter Hockey Jugend Michi Behrmann. „Es ist großartig zu sehen, wenn die Mädels die Dinge, die sie speziell mit Berti trainieren, dann schon so schnell im Spiel umsetzen!“

Im 100. Jubiläumsjahr des Der Club an der Alster sicherte sich damit das Bundesligateam von Trainer Jens George drei der letzten vier Deutschen Meister-Titel (Halle und Feld) und war lediglich Anfang des Jahres 2019 im Finale der Hallenmeisterschaft dem Düsseldorfer HC unterlegen – dies aber auch erst im Penalty-Schießen. Und besonders stolz war man auch über den 3. Platz beim Europapokal-Turnier über Ostern, wo man im Spiel um Platz drei sogar die Top-Mannschaft von Den Bosch, immerhin Rekord-Europapokalsieger, schlagen konnte. Unter der Bereichsleitung von Michi Behrmann wurde der Jugendbereich noch strukturierter aufgestellt, das Athletik-Training intensiviert, die Bundesliga-Torhüter kümmern sich um den Torwart-Nachwuchs und seit Beginn der Feldsaison gibt es noch ein eigenes „Top Talente Training“ unter der Leitung von Berti Rauth. „Genau hierdurch wollen wir noch gezielter die Talente in die eigenen Bundes-liga-Teams entwickeln und natürlich auch starke Teams aufbauen, die im Jugendbereich um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften mitspielen können“, so Behrmann.

„Mit den beiden erfahrenen ehemaligen Bundestrainern Berti Rauth – für Mädchen B und Mädchen C – sowie Michi Behrmann – für Knaben B und Knaben C – sind wir gerade in diesen Altersklassen hervorragend besetzt und können bei den Kindern schon die richtigen Grundlagen für eine gute Entwicklung im Hockey legen“, ergänzt Vorstand Hockey Jugend Evi Grigoleit.

Parallel dazu arbeitet die Clubführung um den 1. Vorsitzenden Dr. Carsten Lütten und den Geschäftsführer Eiko Rott zum 100. Jubiläum des Clubs an der Verbesserung der Trainingsbedingungen im Hockey auf den Anlagen am Rothenbaum und in Wellingsbüttel.

Tags:

  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *