Drucken

Herren: Club an der Alster – Harvestehuder THC 8:4 (5:1)

Es wird in der Hallen-Saison 2015/2016 einen neuen Champion bei den Herren geben. Titelverteidiger Harvestehuder THC verlor am Sonntag vor rund 700 Zuschauern das „Endspiel“ um Platz zwei in der Gruppe Nord beim Club an der Alster mit 4:8 (1:5) und verpasste damit den Einzug ins Viertelfinale. „Es lag heute an individuellen Fehlern bei uns und der individuellen Klasse der einzelnen Spieler bei Alster. Am Ende hat die bessere Mannschaft gewonnen“, räumte HTHC-Coach Christoph Bechmann nach der Partie unumwunden ein.

„Das war unser bislang bestes Spiel in der Saison. Wir haben in den entscheidenden Momenten die Tore gemacht und defensiv sehr gut gestanden. Allerdings hatte der HTHC gestern auch ein schweres Spiel“, fasste Alster-Trainer Joachim Mahn, dem die Freude über den Sieg deutlich anzusehen war, die 60 Minuten zusammen.