Drucken

Herren: HTHC vs. DCadA 7:9 (4:3)

Alster stürmt nach Aufholjagd an die Tabellenspitze – Hockeyliga.de

15.12.17 // Zum Auftakt des Spielwochenendes kam es in der Staffel Nord am Freitagabend zum Topspiel zwischen dem Harvestehuder THC und dem Club an der Alster. Nach einem hoch spannenden und ausgeglichenen Spiel setzten sich am Ende die Gäste mit 9:7 (3:4) durch und schoben sich damit zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze. 

Dabei zeichnete sich schon zu Beginn des Spiels ab, dass die Gäste mit großem Selbstvertrauen in die Partie gingen. So lag Alster nach guten zehn Minuten bereits mit 2:1 vorn. In der Folge waren es dann allerdings die Herren des HTHC, die ihre Chancen besser nutzten und sich auf 4:2 absetzen konnten. Kurz vor der Halbzeit kam es dann allerdings nach einer spannenden ersten Hälfte noch zum Anschlusstreffer. „Ich glaube, wir haben in der ersten Halbzeit einfach vorne die Qualität vermissen lassen und hätten schon früher in Führung gehen können“, erklärte nach dem Spiel Gäste-Trainer Fabian Rozwadowski. 

Zu dieser kam es dann allerdings in der zweiten Halbzeit. Innerhalb von einer Viertelstunde zur Mitte der zweiten Halbzeit platzte in der Offensive des DCadA dann der Knoten, und das Ergebnis konnte von 4:6 auf 8:6 gedreht werden. In einer ausgesprochen dramatischen Schlussphase mit einer umstrittenen Roten Karte für Christian Reimann behielten am Ende die Gäste vor 450 Zuschauern die Oberhand und setzten mit dem 9:7 den Schlusspunkt in einem höchst spannenden Spiel. Der Sieg sorgte gleichzeitig zunächst einmal für die Tabellenführung in der Staffel Nord, bevor es schon morgen wieder um weitere Punkte geht. 

Nach der starken Aufholjagd seiner Mannschaft zeigte sich Fabian Rozwadowski dementsprechend erfreut: „Das war heute ein klassisches Derby. Wir hatten in der ersten Halbzeit gefühlt die Spielkontrolle und haben auch mehr investiert. Trotzdem liegen wir hinten und haben einfach vorne zu wenig getroffen. Dann sind wir aber ruhig geblieben und haben an unseren Spielplan geglaubt. So haben wir das Momentum auf unsere Seite bekommen, und deshalb bin ich heute sehr, sehr stolz auf meine Jungs.“
 
Harvestehuder THC - Club an der Alster 7:9 (4:3)
Tore:
0:1 Patrick Schmidt (8.)
1:1 Maximilian Schlüter (11.)
1:2 Alessio Ress (12.)
2:2 Tobias Hauke (13., KE)
3:2 Kilian Pöhling (18.)
4:2 Michael Körper (22.)
4:3 Friedrich Gröpper (30.)
5:3 Michael Körper (32.)
5:4 Jonathan Fröschle (35., KE)
6:4 Tobias Lietz (36., KE)
6:5 Jesper Kamlade (46.)
6:6 Jonathan Fröschle (50., 7m)
6:7 Philip Rothländer (57.)
6:8 Carl-Moritz Alt (59.)
7:8 Michael Körper (60., KE)
7:9 Jonathan Fröschle (60.)