Drucken

1. Tennisdamen: 5:1 Auftaktsieg gegen TC GW Gifhorn in der Regionalliga

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Hallensaison in der höchsten deutschen Spielklasse besiegten unsere 1.Tennisdamen in der Besetzung Lisa Matviyenko, Vinja Lehmann, Alice Violet und Nikola Homolkova, sowie im Doppel die erst 14jährige Eva Lys, die hoch eingeschätzen Gifhorner, welche an Nr.1 und Nr.2 mit den Schwestern Charlotte (DTB 24) und Anna Klasen (DTB 25) zwei in der DTB-Damenrangliste höher eingestufte Spielerinnen aufboten. Bereits nach den vier Einzeln war das Punktspiel mit 4:0 Siegen für Alster entschieden. Dabei überzeugten besonders Lisa Matviyenko im Spitzeneinzel, welche nach verschlafenem ersten Satz, dem Gewinn des 2.Satzes im Tiebreak und nach 4:8 Rückstand im endscheidenden Match-Tiebreak Charlotte Klasen noch mit 2:6 7:6 11:9 niederringen konnte. Betreuerin und Mutter Maria Lys standen die Haare zu Berge vor lauter Spannung. Ähnliches gelang an Position 2 Vinja Lehmann gegen die in der Deutschen Rangliste 27 Plätze höher geführte Anna Klasen mit 3:6 7:5 10:5. Das war natürlich großartig. Eine absolut solide Leistung zeigte Alice Violet (DTB 124) mit 6:3 6:4 gegen Susanna Strauß. Einen erfolgreichen Einstand bescherte sich unser erst 15 jähriger Neuzugang Nikola Homolkova (DTB 176) mit 7:5 6:2 gegen Marie Siems. Damit stand der Sieg bereits fest. In den abschließenden Doppeln verloren die beiden Geschwister Lisa Matviyenk/Eva Lys dann glatt gegen die Schwestern Klasen und Vinja Lehmann/Nikola Homolkova siegten wiederum glatt gegen Susanna Strauß/Marie Siems. Endstand 5:1 für Alster. Ein tolle Leistung mit einem sehr erfreulichen, in den Spitzeneinzeln hart erkämpften Auftaktsieg. JC


v.l. Vinja Lehmann DTB 52 und Lisa Matviyenko DTB 29

Drucken

Herren: Club an der Alster – Hannover 78 14:3 (7:0)

Der Club an der Alster ist mit einem Torfestival gegen Hannover 78 in die neue Hallenhockey-Bundesligasaison gestartet. Gegen die Gäste aus Niedersachsen gewannen die Hamburger vor heimischer Kulisse mit 14:3 (7:0). „Hannover hat sich in den letzten acht Minuten sehr gut freigeschwommen und das Spiel zum Schluss dominiert“, fasste Mahn die letzten Spielminuten zusammen. Trotzdem änderte dies nichts mehr am Spielausgang. Mit zwei Toren in der letzten Minute endete die unterhaltsame Partie mit 14:3.

Drucken

Deutsche Tennismeisterschaften 2016: Jannik Oelschlägel wird 5. beim DTB Masters

Jannik Oelschlägel wird 5. beim DTB MastersIm Rahmen der diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften wurden in der Altersklasse U12 die besten 16 Deutschen Spieler zum DTB Masters eingeladen, die während der 19 DTB-Turniere im Jahresverlauf 2016 am erfolgreichsten gespielt haben.
Jannik Oelschlägel (Der Club an der Alster) hat bei dieser Turnierserie als drittbester Deutscher abgeschnitten und erreichte - an Position 3 gesetzt - beim Masters am vergangenen Wochenende in Essen den 5. Platz, zu dem wir herzlich gratulieren!

Auch auf europäischer Ebene kann Jannik auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken: Er erreichte bei Tennis-Europe-Turnieren zweimal das Finale, zweimal das Halbfinale sowie zweimal das Viertelfinale. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war das Finale beim Nationalen Deutschen Jüngstenturnier, dem bedeutendsten Tennisjugendturnier Deutschlands.
Das Jahr 2016 schließt Jannik als Nr. 4 der Deutschen Jugendrangliste ab.

Weiter so, Jannik!!!

Drucken

1. Tennisherren gelingt Auftakt nach Maß

5:1 Heim-Erfolg gegen Aufsteiger TC RW Wahlstedt

Die Alsteraner setzten sich in der Regionalliga Nord in einer entspannten, fairen Atmosphäre deutlich gegen die Wahlstedter durch, die mit einem Team aus jungen Nachwuchsspielern um Spitzenspieler George von Massow (ATP 656) anreisten. Kim Möllers setzte sich an Position 2 gegen Leonard von Hindte nach Satzrückstand mit 4:6, 6:3, 10:7 durch, hatte nach einem 0:5 Rückstand im Match-Tiebreak am Ende etwas Glück und die besseren Nerven. Matthias Kolbe an 4 war dem fast 10 Jahre jüngeren Lucas Hellfritsch in allen Belangen überlegen, siegte 6:2, 6:3. An Position 2 lag David Eisenzapf gegen Tomas Charlos gleich Break zurück, holte sich aber den Satz im Tiebreak und den zweiten Durchgang glatt zum 7:6, 6:0 Erfolg. Im äußerst temporeichen Spitzeneinzel sah es bis zum 6:4, 4:4 eher nach einem Sieg für Demian Raab (ATP 863) aus, er unterlag aber nach unglücklich verlaufendem Match-Tiebreak George von Massow 6:4, 5:7, 6:10. Das 1. Doppel sicherten sich aber Demian Raab/Matthias Kolbe ungefährdet gegen George von Massow/Tomas Charlos mit 6:3, 6:1. Kim Möllers und David Eisenzapf holten mit dem gleichen Ergebnis den fünften Punkt im 2. Doppel.

Während die anderen Teams noch einen Spieltag am nächsten Wochenende haben, schlagen unsere Jungs erst wieder am Sonntag, den 08.01.2017 um 11 Uhr beim einzigen Stadtrivalen in der höchsten Liga, dem Hamburger Polo Club, auf Asche auf.

verfasst von Maren Raab

Drucken

Alsters erfolgreichster Jugendspieler 2016: Julian Herzog

Es war sein Tennisjahr - Julian Herzog zieht dieses Jahr eine Bilanz, die ihresgleichen sucht: Hamburger Meister im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft. Dazu bester Alsteraner bei der deutschen Meisterschaft in Ludwigshafen (beste 16) und nun auch noch deutscher LK-Meister seiner Leistungsklasse und LK-Clubmeister.
Herzlichen Glückwunsch, Julian!

Drucken

Starke Konkurrenz in der höchsten Liga

1. Tennisherren wollen die Klasse sichern

Mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger TC RW Wahlstedt am 26. November 2016 um 13 Uhr beginnt für unsere 1. Tennisherren um Trainer Uwe Hlawatschek die Wintersaison in der Regionalliga Nord-Ost. Die beiden Aufsteiger, der Lehrter SV sowie die Wahlstedter haben die höchste Liga in der Hallensaison gegenüber den Vorjahren nochmals verstärkt. Der Lehrter SV hat sich mit einem neu gebildeten Team aus in der Tennisszene wohlbekannten herausragenden Spielern wie Stefan Seifert, Jaan-Frederik Brunken und Torsten Wietoska unaufhaltsam an die Spitze gespielt. Wahlstedts aufschlagstarker Spitzenspieler George von Massow führt ein starkes Team aus vielversprechenden Nachwuchsspielern an. Die Qualitäten des Oldenburger TeV sind einfach zu beschreiben: 3mal Nordostdeutscher Hallenmeister in den drei vergangenen Wintern. Auswärts spielt Alster dort gegen riesige Zuschauerunterstützung. Der Suchsdorfer SV mit seiner turboschnellen Teppichhalle ist ebenfalls auswärts ein äußerst schwerer Gegner, der Alster diesen Sommer in der 2. Bundesliga bei Regenwetter in heimischer Halle eine hohe Niederlage beigebracht hat. Der Club zur Vahr ist nicht zu unterschätzen, er hält sich seit Jahren mit konstanter Leistung in der höchsten Winterliga. Last but not least: der Hamburger Polo Club mit Wolfgang Schranz und den Gebrüdern Matic ist der einzige Stadtrivale, der nach den Abstiegen von UHC und HTHC in der Regionalliga spielt. Die Bedingungen in Polos enger Traglufthalle sind speziell und für jeden Gegner gewöhnungsbedürftig.

Alsters erklärtes Ziel in der 7er Staffel ist der Klassenerhalt. Als Spitzenspieler tritt der 23-jährige Demian Raab an, der sich in der aktuellen DTB-Herrenrangliste nach einen hervorragenden Saison u. a. in der 2. Bundesliga auf Position 48 platzieren konnte. Nachdem er im Juni dieses Jahres seine Profi-Karriere mit Rang 817 als höchste Platzierung in der ATP-Weltrangliste beendet hat, wird er mehr Zeit und Kraft für die Einsätze im Team haben. Das Team freut sich, dass es Kim Möllers (DTB 56), Neuzugang aus dem Sommer, so gut gefallen hat, dass er weiter an Position 2 für Alster aufschlagen wird. David Eisenzapf hat sich mit seiner Leistung im Sommer in der 2. Bundesliga und einem super Platz 81 in der DTB-Rangliste an Position 3 im Team gekämpft. Ein interessanter Neuzugang ist an Position 4 gemeldet: Der 31-jährige gebürtige Kölner Gero Kretschmer (DTB 105) war langjähriger Spitzenspieler des Solinger TC und verspricht mit seiner Position 110 in der Doppel-Weltrangliste sehenswertes Tennis am Netz. Seine höchsten Platzierungen in der ATP-Weltrangliste sprechen für sich: ATP 79 im Doppel, ATP 316 im Einzel. Das Team ist erst komplett durch Alsters wertvolle Routiniers. Matthias Kolbe spielte eine richtig gute Sommersaison in der 2. Liga, war in der vergangenen Wintersaison im Einzel ungeschlagen und Tobias Hinzmanns unermüdlicher Kampfgeist hat bekanntlich schon viele Gegner das Fürchten gelehrt. Und mit dem 34-jährigen Philipp Marx, der bereits in vergangenen Wintern für Alster antrat, wird ein weiterer Doppelspezialist für Alster antreten. In seiner Profi-Karriere erreichte er Rang 53 der ATP-Doppelweltrangliste und Rang 300 im Einzel.

Die 1. Tennisherren freuen sich über Zuschauer aus dem Club bei ihren drei Heimspielen. Heimische Unterstützung kann in den zahlreichen spannenden Match-Tiebreaks den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Termine: 

Samstag, 26.11.2016  13 Uhr      Der Club an der Alster  ./.  TC RW Wahlstedt

Sonntag, 08.01.2017   11 Uhr     Hamburger Polo Club    ./.  Der Club an der Alster

Sonntag, 15.01.2017   12 Uhr     Suchsdorfer SV v. 1921 ./. Der Club an der Alster

Samstag, 28.01.2017  13 Uhr     Der Club an der Alster   ./. Club zur Vahr 

Samstag, 18.02.2017  13 Uhr     Oldenburger TeV            ./. Der Club an Alster 

Samstag, 25.02.2017  13 Uhr     Der Club an der Alster  ./. Lehrter SV 

verfasst von Maren Raab

1.Tennisherren-Winter2016
oben von links: Sebastian Schönholz, Demian Raab, Kim Möllers, Tobias Hinzmann, David Eisenzapf
unten von links: Johnny Darmstaedter, Trainer Uwe Hlawatschek, Matthias Kolbe

Drucken

Werde dein eigener Bodyguard: Selbstverteidigungskurs ab 22.11.

Die dunkle Jahreszeit beginnt und manchmal fühlt man sich unbehaglich, vielleicht auch unsicher…

Selbstverteidigung mit cleveren Techniken und ohne großen Kraftaufwand erlernen. Deeskalation ist ein der Schlüssel zum Erfolg.

Kursdauer: 12 Wochen ab Dienstag 22.11.2016 bei uns im Kursraum.

In den Ferien (27.12.16-06.01.2016) findet der Kurs nicht statt. Weiter geht es im neuen Jahr am 10.01.2017.

Der Kurs kann nur als Packet für 120€ gebucht werden.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 14 begrenzt und findet erst ab 10 Anmeldungen statt.

Wir bieten 3 Kurse an: Dienstag 17-18 Uhr – nur für Frauen (ab 18 J.)  / Donnerstag 16-17 Uhr – Kids (6-12 J.) und 17-18 Uhr – Teens (13-17 J.)

Sichert euch einen der begrenzten Plätze und werde dein eigener Bodyguard.

Anmeldungen im Fitnessbereich möglich und per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Drucken

Sonderöffnungszeiten Weihnachten / Neujahr 2016/2017

Tag Datum Sekretariat Hockey Tennis-Büro Shop Gastro Fitness Schwimm-bad Sauna Haus-meister
Fr. 23.12.16 9-13 Uhr geschl. 10-12 Uhr geschl. 10-17 Uhr 8-12 Uhr
17-20:30 Uhr
6-13 Uhr
17-20 Uhr
6.30-13 Uhr
17-20.30 Uhr
6-17 Uhr
Sa. 24.12.16 geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. 10-11 Uhr
So. 25.12.16 geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. 10-11 Uhr
Mo. 26.12.16 geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. 6-19 Uhr* 8-14 Uhr 8-14 Uhr 08-11 Uhr
Di. 27.12.16 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. geschl. 8-12 Uhr 18-21:30 Uhr 6-13 Uhr 17:30-20:30 Uhr 8-19 Uhr 6-14 Uhr
Mi. 28.12.16 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. geschl. 8-12 Uhr
18-21.30 Uhr
6-13 Uhr
17-20 Uhr
6.30-13 Uhr
17-21.30 Uhr
6-14 Uhr
Do. 29.12.16 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. geschl. 8-12 Uhr
18-21.30 Uhr
6-13 Uhr
17:30-20:30 Uhr
6.30-13 Uhr
17-21.30 Uhr
6-14 Uhr
Fr. 30.12.16 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. geschl. 8-12 Uhr
17-20.30 Uhr
6-13 Uhr
17-20 Uhr
6.30-13 Uhr
17-21.30 Uhr
6-14 Uhr
Sa. 31.12.16 geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. 6-19 Uhr* 8-13 Uhr 8-13 Uhr 10-11 Uhr
So. 01.01.17 geschl. geschl. geschl. geschl. geschl. 6-19 Uhr* 12-15 Uhr * 12-15 Uhr Auf Abruf
Mo. 02.01.17 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. ab 16.00 Uhr 8-12 Uhr 18-21:30 Uhr 6-13 Uhr 17-20 Uhr 6:30-21:30 Uhr 6-17 Uhr
Di. 03.01.17 10-14 Uhr 10-14 Uhr geschl. geschl. ab 16.00 Uhr 8-12 Uhr 18-21:30 Uhr 6-13 Uhr 17-20 Uhr 6:30-21:30 Uhr 6-17 Uhr
                     
* = Neujahrsschwimmen für alle Clubmitglieder !!        
* ohne Betreuung                  
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Weihnachten
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!          
Ihr DCadA-Team          
Drucken

Hamburg Hockey hilft - 25. November ab 18 Uhr

Alster-hilft

Was: Die Hamburger Hockey Stars spielen für unser Projekt in Südafrika.
Wann: Freitag, 25. November 2016 ab 18 Uhr.
Wo: Club an der Alster, Hallerstraße 91, 20149 Hamburg.
Rahmenprogramm: Tombola mit tollen Preisen (u.a. 4 Nächte im Resort Grootbos in Südafrika) sowie Spenden sammeln für die Kinder in Südafrika (bitte keine Sachspenden).

Ehrung der Hamburger Hockey Olympioniken durch den HHV!

Zeitplan:
18.00 Damen UHC - HTHC
19.00 Herren Alster - UHC
20.00 Ehrung der Olympioniken
20.20 Damen Alster - Flottbek
21.20 Herren HTHC - Heimfeld

Eintritt: mindestens 5 Euro Spende

Drucken

Sieg für Benni Rake beim Witthöft-Turnier

Beim stark besetzten 9. Tennis-Magazin-Cup kam die Konkurrenz diesmal auch aus Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Als topgesetzter Spieler setzte Benni Rake sich im Viertel- und Halbfinale jeweils nach mehrstündigen Spielen im Tie-Break durch und besiegte im Finale den ein Jahr älteren Bremer Nicolai Jurys souverän mit 6:1 und 6:2.

Drucken

Herren: Klipper THC – Club an der Alster 1:8 (0:2)

Am Ende ist es dann doch deutlich geworden: Die Herren vom Club an der Alster haben am Samstag beim Klipper THC vor rund 200 Zuschauern einen 8:1 (2:0)-Sieg feiern können, während das Tabellenschlusslicht weiter auf seinen ersten Punkt in dieser Saison warten muss. „Morgen gibt es dann den nächsten Versuch. Wir geben nicht auf”, zeigte sich Co-Trainer Christian Blunck kämpferisch. Allerdings muss seine Mannschaft am Sonntag beim Topteam vom Harvestehuder THC antreten.

Drucken

Damen: Großflottbeker THGC – Club an der Alster 1:7 (1:4)

Nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Spielen haben die Damen vom Club an der Alster einen versöhnlichen Hinrunden-Abschluss feiern können. Mit 7:1 (4:1) siegte die Mannschaft von Trainer Jens George am Samstag vor 80 Zuschauern beim Großflottbeker THGC und festigte damit einen Playoff-Platz. „Man hat einigen Spielerinnen allerdings doch die Unsicherheit angemerkt. Aber wir haben heute im richtigen Moment nachgelegt”, betonte George.

Drucken

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

In einem Penalty-Krimi konnten sich unsere Knaben A am Sonntag in der Zwischenrunde in Köthen gegen DTV Hannover durchsetzen und fahren nun zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin! MJA, MJB und WJA unterlagen leider knapp. Anstoß ist am Samstag beim BHC in der Wilskistraße um 12 Uhr gegen RW Köln. Die Jungs sind heiß und freuen sich auf viele Fans!!

Drucken

Damen: UHC Hamburg – Club an der Alster 4:2 (2:2)

Die Damen von Titelverteidiger UHC Hamburg haben am Dienstagabend in einem vorgezogenen Spiel die Lokalrivalinnen vom Club an der Alster mit 4:2 (2:2) besiegt und damit vorübergehend wieder die Tabellenspitze in der Feldhockey-Bundesliga übernommen. Für Alster hingegen war es das dritte sieglose Spiel in Serie, doch das Team von Trainer Jens George bleibt trotzdem im Kampf um die Playoff-Plätze dabei. „Leider haben wir es versäumt, mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen“, ärgerte sich George. „Ich denke, aufgrund dieser ersten 35 Minuten wäre am Ende ein Unentschieden auch in Ordnung gewesen, aber leider hat es dann ja doch noch eine zweite Halbzeit, und da war der UHC dann einfach besser und vor allem cleverer. Leider sind uns heute einige wichtige Spielerinnen ausgefallen. Von daher können wir aber auch mit der Leistung durchaus zufrieden sein.“